Newsticker

Neuheit auf der IAA 2013: Der BMW 4er Coupé

Technisch und optisch deutlich stärker als die 3er Reihe

In diesem Jahr feiert der BMW 4er Coupé auf der IAA 2013 in Frankfurt seine Weltpremiere. Er grenzt sich besonders durch seine Fahrdynamik von der 3er Limousine ab. Die Ära der 3er Coupés beendet BMW nun für die 4er-Reihe und betritt gleichzeitig damit Neuland. Schon im letzten Jahr hatten die Bayern diese Studie angekündigt und nun haben sie den Einstieg in die Großserie geschafft.

BMW 4 Coupe BMW 4er Coupé (Foto: Sarah Larson - Flickr.com - CC BY 2.0)

Der BMW 4er Coupé der Mittelklasse-Dynamiker

Beim BMW 4er Coupé handelt es sich inzwischen um das vierte Mittelklasse-Coupé. Es ist nicht nur technisch und optisch deutlich stärker als die 3er Reihe, es trägt auch seine eigene Nummer. Zudem ist der neue BMW knapp 7 cm flacher als die 3er Limousine. Neben der breiteren Spur wurde auch der tiefere Schwerpunkt verbessert. Außerdem überzeugt er mit einer modifizierten Konstruktion der Hinter- und Vorderachse und einer direktere Lenkung, die für eine bessere Fahrdynamik sorgen. Neben der neuen Frontpartie mit Schürze mit Lufteinlässen an den äußeren Rändern bietet der neue BMW auch eine komplett eigenständige Seitenansicht mit dem sogenannten “Air Breather” Luftauslässen. Die Scheinwerfer besitzen eine Voll-LED-Technik. Sie reichen genau wie beim 3er bis direkt auf die Nieren heran und heben somit die Angriffslust und Breite des Fahrzeugs vor. Am Heck befinden sich viele horizontale Linien, sowie die spezifischen Rückleuchten des 4er Coupé, sie erscheinen wiederum sehr stämmig.

Das Interieur vom BMW 4er Coupé

Vom äußeren Erscheinungsbild erscheint der 4er sehr eigenständig, doch das Innenleben erinnert stark die aktuelle BMW 3er-Reihe. Je nach Ausstattung befindet sich auf der Mittelkonsole ein 8,8 Zoll großer Display für Navigation und Infotainment. Beim Head-Display kann der Fahrer außerdem alle wichtigen Informationen direkt ablesen, ohne dass der Blick von der Straße abgewendet werden muss. Der iDrive Touch Controller ist neu und besitzt eine berührungsempfindliche Oberfläche, diese kann per Fingerzeig zur Steuerung und Eingabe genutzt werden.

Drei verschiedene Motoren werden beim Marktstart im Herbst zur Auswahl gestellt

Im Herbst 2013 ist der Marktstart vom neuen BMW 4er Coupé. Dann wird es den BMW mit drei verschiedenen Motoren geben. Zum einen den BMW 420d und 428i- Sie besitzen einen Turbo-Vierzylinder. Die Krönung ist der BMW 435i, der starke 306 PS besitzt und einem sehr starken Reihensechszylinder. Die Kraft der drei Motoren wird dabei an die Hinterachse geschickt, die immerhin 50 Prozent des Gewichts tragen muss. Zudem sind die beiden Benziner-Modelle auch nach Wunsch mit einem Allradantrieb erhältlich. Dieser Allradantrieb wird dann als xDrive bezeichnet.

Beim Verbrauch das sparsamste Modell

Von den drei Modellen ist der BMW 420d allerdings das sparsamste Modell. Je nach Getriebe und im EU-Zyklus wird dieser einen Normverbrauch von um die 4,6 bis zu 4,7 Liter aufweisen. In diesem Bereich ist das eine durchaus sehr sparsame Alternative. Er kommt in 7,3 bis 7,5 Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde. Die Münchener geben den BMW 428i mit einem Normverbrauch von 6,3 bis 6,6 Liter an und das Modell 435i wird einen Verbrauch unter den Bedingungen des Normzyklus von 7,2 Liter bis zu 7,9 Liter haben. Später soll das Motorenangebot dann noch um weitere Varianten erweitert werden. Dazu wird dann auch ein stärkerer Sechszylinder-Diesel gehören.

Kommentar hinterlassen