Newsticker

VW Crafter Modelle im Überblick

Der VW Crafter ist baugleich mit dem Mercedes-Benz Sprinter

Der VW Crafter, ein Kleintransporter, wird seit 2006 gebaut. Er ist baugleich mit dem Mercedes-Benz-Sprinter, unterscheidet sich jedoch durch die Optik deutlich. Das Fahrzeug ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Einige davon werden im Folgenden vorgestellt.

VW Crafter VW Crafter (Foto: M93 - Flickr.com - CC BY 2.0)

Normaldach mit kurzem Radstand

Die Variante “Normaldach” ist als Crafter 30 (3,0 t zulässiges Gesamtgewicht) und als Crafter 35 (3,5 t zulässiges Gesamtgewicht) erhältlich. Bei beiden Ausführungen beträgt das Laderaumvolumen 7,5 m³. Die Fahrzeuge sind mit einer Reihe an Sicherheitsausstattungen ausgerüstet. Zu diesen zählen ein adaptives elektronisches Stabilisierungssystem und ein Notbremssignal. Ebenfalls integriert ist eine elektronische Differenzialsperre (EDS), eine Antiblockiersystem (ABS) und eine Antriebsschlupfregelung (ASR).

Normaldach mit mittlerem Radstand

Diese Modell ist als Crafter 30, Crafter 35 und als Crafter 50 erhältlich. Die Angaben beziehen sich jeweils auf das zulässige Gesamtgewicht. Der Crafter 50 verfügt demnach über ein zGG von 5 Tonnen. Er eignet sich besonders für größere Transporte. Hierbei ist auch die extra große Schiebetür nützlich. Sie erleichtert das Be-und Endladen. Notbremssignal, EDS, ABS und ASR sind serienmäßig.

BlueMotion

Das Besondere am “BlueMotion” mit kurzem Radabstand ist sein umfangreiches Technologiepaket. Er ist eine Verbesserung des Crafter 30 mit Normaldach. Das Fahrzeug ist sehr energiesparend und arbeitet mit einem modernen Bremsenergie-Rückgewinnungssystem. Das bedeutet, dass die Energie beim Bremsvorgang später wieder in den Antrieb geleitet wird. Die Reifen sind rollwiederstandsoptimiert, was zu einem günstigerem Benzinverbrauch führt.

Profi Crafter

Der Profi Crafter ist als Crafter mit Kurzradstand als Crafter 30 und als Crafter 35 erhältlich. Er hat einen integrierten Berganfahrassistent und eine elektrische Schnittstelle für die externe Nutzung. Ein Berganfahrassistent unterstützt auch auf unebenen Steigungen. Serienmäßig vorhanden sind eine Servolenkung und ein optimal verstellbares Lenkrad (sowohl in der Höhe als auch in der Reichweite). Größere Abmessungen finden sich beim Proficrafter mit langem Radstand und Überhang. Dieser ist mit einem 2,0 l Dieselmotor ausgestattet und erbringt eine Leistung von 80 kW.

Kommentar hinterlassen