Newsticker

Roadster

Als ausgesprochen gelungen kann man den Start der Z3-Modellreihe bezeichnen. BMW war es nämlich 1996 noch vor dem Produktionsbeginn gelungen, das Fahrzeug im James Bond Film “Goldeye” mit Pierce Brosnan zu platzieren. Durch diese Produkteinführung legte der Z3 einen fulminanten Start hin.

Im Jahre 1996 landete Mercedes mit dem SLK einen großen Erfolg. Auch heute sieht man noch deutlich, warum er als Gebrauchtwagen so beliebt ist. In 1996 beeindruckte der kleine SL, die erste Generation vom Mercedes SLK (R170), viele Roadster-Fans. Er überzeugte nicht nur mit seinem einigermaßen erschwinglichen Preis, sondern auch mit seiner komfortablen Ausstattung. Zudem war er dank des Stahlverdecks auch vandalismus- und wetterfest. Auch die Qualität des SLK konnte überzeugen. Als Gebrauchtwagen ist er noch heute eine gute Wahl.

Schon bei seiner Vorstellung als Concept Car im Jahr 1995 war der Audi TT eines der interessantesten Autos in der Mitte der 1990er-Jahre. Seine symmetrischen Proportionen und das organisch wirkende Profil stellte alles in den Schatten, was Audi bis dahin an Autos zusammengebaut hatte. In der Serienfertigung erreichte der TT schnell ansehnliche Stückzahlen. Ein kleines bisschen geriet dabei in Vergessenheit, wer der eigentliche Urahn dieses Sportwagen ist: der VW Golf.

Im Frühjahr 2011 kam der neue Mercedes SLK 300 in der dritten Generation auf den Markt. Dabei steht vor allen Dingen die sportliche Seite des SLK im Vordergrund. Komfortabel war der Mercedes SLK schon immer und an Kraft hat es ihn auch nicht gemangelt. Doch der Audi TT und der BMW Z4 galten bislang immer als etwas dynamischer und agiler. Was der Mercedes SLK 300 alles zu bieten hat und mit welcher Austattung er aufwartet, zeigt der folgende Bericht.

Wir schreiben das Jahr 1998. Die Unternehmen Daimler-Benz und Chrysler fusionieren zum heutigen Daimler-Chrysler, der VW-Konzern eröffnet erneut sein Werk in Sarajevo und Daihatsu lässt sich vom japanischen Unternehmen Toyota übernehmen. Doch im Herzen Bayerns konzentriert sich ein gewisser Ingolstädter Autobauer auf den Übergang von Entwicklung zur Produktion, eines zukunftsträchtigen Projekts. Audi hämmert am TT. Und das seit bereits vier Jahren.

Bereits 1988 als BMW den Roadster Z1 heraus brachte, gehörte dieses Fahrzeug zur Avantgarde der technischen Ingenieursleistung. Dieses Fahrzeug mit Kunststoff-Karosserie hat in den folgenden Jahren nie von seiner Anziehungskraft verloren. Der 170 PS starke Roadster mit seinen technischen Finessen erfreut sich immer großer Aufmerksamkeit, wenn man ihn auf den Straßen sieht. Damals 1988 gab es lange Bestelllisten, die neuen Eigentümer mussten recht lange auf dieses interessante Model von BMW warten. Dieses Fahrzeug hat auch heute noch seine Liebhaber und …

Der BMW Z3 wurde als zweisitziger Roadster 1995 auf dem Automobilmarkt eingeführt und heute gehört dieses Fahrzeug mit zu den beliebtesten gebrauchten Roadstern, dank seiner problemlosen Motorentechnik. Der BMW Z3 wurde 1998 durch ein Coupe ergänzt und hat durch seine geschwungenen Formen viele Blicke in seinen Bann gezogen. Die Modellpflege des BMW Z3 erfolgte 1999, mit einer neuen Motorenpalette die von 115 bis 325 Ps reicht. Ein 1,8 Liter Vierzylinder als kleinste Motorvarinate und eine Sechszylinder mit 3,2 Litern Hubraum …

Die BMW Z-Reihe ist mittlerweile eine traditionelle Baureihe, die mit dem Z1 1989 begann. Mittlerweile wird der BMW Z in der 5. Generation gebaut, dazu zählen auch die Coupe Varianten des BMW Z. Ein innovatives Konzept für einen Roadster, garantiert Fahrfreude und viel Spaß beim Fahren. 1989 begann alles mit einer begrenzten Produktion und in 1996 kam der BMW Z3 auf den Markt, der die BMW Z Serie neu belebte. Dieses Fahrzeug wurde erstmalig in Serie produziert. Die BMW Z …

Die sportliche Variante des Audi TT ist seit 2010 auf dem Markt. Mit dem Audi TTS kommen die Liebhaber von schnellen Sportwagen voll auf ihre Kosten. Der Audi TTS ist der schnellste Sportwagen seiner Klasse und kann durchaus mit der großen Konkurrenz von Porsche oder Mercedes mithalten.

Der Roadster MX 5 des japanischen Autoherstellers ist mit verschiedenen Motorvarianten ausgerüstet. Die aktuell häufigste Leistungsvariante verfügt über 118 KW (160 PS) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 213 km/h. Von 0 auf 100 km/h benötigt der MX 5 nur 7,6 Sekunden. Der Vierzylinder-Reihenmotor hat einen Hubraum von 1999 ccm. Das Modell ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Hinterradantrieb ausgestattet. Der Wendekreis des handlichen Fahrzeuges beträgt 10,0 Meter und das Leergewicht des sportlichen Roadsters umfasst 1165 kg. Der Kraftstoffverbrauch ist mit durchschnittlich …