Newsticker

Rasante Mercedes Sportwagen Modelle

Luxus-Roadster und Highclass-Sportwagen

Entstanden ist die Marke Mercedes-Benz in den 1920er Jahren, seitdem steht sie mit ihrem Markenzeichen, dem Stern für Komfort, zuverlässige Technik und Leistung. Diese grundlegenden Faktoren und der faszinierende Fahrspaß zeichnet auch heute noch die Sportmodelle von Mercedes aus und machen sie zu einem der beliebtesten Sportwagen und bieten sogar Porsche Konkurrenz.

Mercedes Sportwagen Geballte Sportwagenpower von Mercedes (Foto: gfreeman23 - Flickr.com - CC BY 2.0)

Der Luxus-Roadster Mercedes SL

Die gesamte SL-Reihe von Mercedes Benz steht für Sportlichkeit, Dynamik und das pure Fahrspaßvergnügen. Der neue SL gewährt durch die fast komplett aus Aluminium bestehende Karosserie mehr Leistung und zugleich weniger Verbrauch. Für die hohe Leistung sorgen zusätzlich durchzugsstarke Motoren und das innovative Fahrwerk. Zur Auswahl stehen zwei Motoren, der V8-Zylinder mit 4,7 Liter Hubraum und einer Leistung von 435 PS oder ein V6-Motor mit 306 PS. Serienmäßig werden beide Triebwerke über eine Siebengang-Automatik geschaltet und verfügen über eine Start-Stopp-Funktion. Das Design ist wie bei allen SL-Modellen modern und traditionell zugleich.

Markenzeichen bleiben auch beim neuen SL weiterhin die lange Motorhaube, das weit nach hinten gerückte Passagierabteil und ein bulliges Heck. Auch das individuelle Lichtsystem in Schräglage verleiht dem Roadster seine sportliche Eleganz. Ganz besonders an diesem Modell ist das offene Dach, mit dem man puren Luxus unter blauem Himmel genießen kann und den Fahrtwind auf seiner Haut spürt, für ein einmaliges Fahrgefühl. Zudem kommt das Glasdach und ein Panorama-Variodach, dessen Transparenz sich per Knopfdruck von hell auf dunkel verändern lässt.

Moderne Flügeltüren beim Mercedes-Benz SLS AMG

Der Mercedes-Benz SLS AMG ist das erste Fahrzeug, dass 2010 von der High-Performance-Marke, AMG produziert wurde. Diese Gesellschaft gestaltet die leistungsstärksten Serienmodelle im Fahrzeugprogramm von Mercedes-Benz. Deshalb glänzt dieses Modell auch mit seiner hohen Leistung des V8-Ottomotors, von 571 PS bei einer Drehzahl von 6800 pro Minute. Das Design überzeugt vor allem mit seinem eleganten Flügeltüren und der besonders tiefen Einbaulage des Motors. Der Innenraum enthält Elemente in Piloten-Optik, zusätzlich sticht die zum Fahrer geneigte Mittelkonsole heraus. Besonderheiten für ein optimales Fahrgefühl bieten die Getriebeabstimmung, mit vier verschiedene Fahrprogramme von “komfortabel” bis “sportlich” und einer Race-Start-Funktion. Insgesamt steht der SLS AMG Coupé vor allem durch sein Design und dem Leichtbau aus Aluminium für pure Fahrdynamik.

Der Neueinsteiger Mercedes GT

Der Mercedes GT soll Ende 2014 auf den Markt kommen und vor allem durch seine hohe Leistung dem Porsche 911 Konkurrenz machen. Der Nachfolger des SLS verzichtet auf die Flügeltüren überzeugt jedoch durch extreme Sportlichkeit. Angetrieben wird das Sport-Coupé von einem Vierliter-Biturbo-V8 mit einer Leistung von 485 PS im Standardmodell. Der Heckantrieb unterstützt das Konzept von Qualität, Leistung und Fahrspaß. Beim Design orientiert sich der GT an seinem Vorgänger dem SLS, denn es bleiben grundlegende Konstruktionsmerkmale wie Alu-Spaceframe-Aufbau, Frontmittelmotor und Transaxle-Getriebe erhalten. Auch die stark langgezogene Motorhaube erinnert an das vorgänger Modell. Insgesamt übernimmt oder verbessert der Mercedes GT viele Faktoren des SLS und bleibt somit der traditionellen Linie von Mercedes treu.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Neuheit auf der IAA 2013 in Frankfurt: VW Golf 7 R | On-Road-Magazin

Kommentar hinterlassen