Newsticker

Der Nissan Leaf – viel Platz und wenig CO2

Elektroauto für den Alltag

Elektrofahrzeuge sollen künftig die Straßen der Welt erobern. Zumindest wäre dieses ein deutlicher Fortschritt in Sachen Umwelt- und Klimaschutz. Der dafür benötigte technische Fortschritt ist schon gegeben, wobei die Nachfrage an Stromautos eher zurückhaltend erscheint. Grund dafür ist meist die Aussage, Elektrofahrzeuge wären nicht alltagstauglich. Dass dieses nicht unbedingt zutreffen muss, will der Nissan Leaf unter Beweis stellen.

Nissan Leaf Nissan Leaf als umweltfreundliches Elektroauto (Foto: janitors - Flickr.com - CC BY 2.0)

Großzügiges Platzangebot

Der Nissan Leaf zählt zu den ersten Elektroautos, die in Großserie produziert werden. Nach den USA, England und Japan gibt es den Nissan Leaf nun auch in Deutschland. Im Innenraum ist der Leaf einfach und übersichtlich gehalten. bedient wird die moderne Technik mit ungewöhnlich wenigen Bedienelementen. Richtig futuristisch wirkt im Cockpit allerdings der Bedienhebel des Automatikgetriebes. Platzsparend untergebracht wurden im Nissan Leaf 48 Lithium-Ionen Einheiten. Daraus resultiert ein Platzangebot, welches selbst im Fond problemlos mit dem “normaler” Autos konkurrieren kann. Ähnliches gilt auch für den Kofferraum. Einschränkungen gibt es hier keine. Knapp 330 Liter schluckt dieser, wobei es zusätzlichen Stauraum im Boden gibt.

Fahren mit dem Nissan Leaf

Gefahren werden kann der Nissan Leaf in zwei Modi. In der “Drive” Einstellung zeigt sich der Wagen recht agil, wobei sich dieser per Druck auf den Eco-Button schnell ändern lässt. Dafür erhöht sich hier aber die Reichweite. Aus dem Stand geht es mit dem Nissan Leaf zügig nach vorn. Hierfür verantwortlich ist in erster Linie das hohe Drehmoment. Die 280 Nm liegen sofort an und machen dem Leaf zum spaßigen Ampel-Starter. Insgesamt bringt es der Elektromotor auf 80 kW, was in etwa 110 PS entsprechen würde. Der Sprint auf 100 ist in 11,9 Sekunden absolviert, wobei der Nissan Leaf mit 145 km/h Spitzengeschwindigkeit kein Autobahnungeheuer ist. Dafür entschädigen aber ein CO2 Ausstoß von 0 g/km sowie laut Herstellerangabe 175 km Reichweite. Das Elektroauto ist ab 36.990 Euro beim Nissan-Händler bestellbar.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der VW Up in sechs Variationen | On-Road-Magazin

Kommentar hinterlassen