Newsticker

Autoreise mit Kleinkindern

7 Tipps für entspanntes Reisen

Autoreise mit Kindern Für Kinder kann eine Autoreise ein aufregendes Abenteuer sein (Foto: Ben Francis - Flickr.com - CC BY 2.0)

Viele Familien wählen in Deutschland für das Verreisen das eigene Auto. Zum einen ist man unabhängig und zum anderen kann jede Menge an Gepäck mitgenommen werden, so auch das Lieblingsspielzeug der Kinder. Doch wer mit Kindern verreist, der sollte schon im Vorfeld richtig planen, damit die Reise in den Urlaub nicht doch noch in Stress ausartet.

Autoreise mit Kleinkindern – Langeweile vorbeugen

Vielen Kindern wird die Autofahrt nach einiger Zeit zu langweilig und daher kommt es nicht selten zu Quengeleien. Wichtig ist es bei einer Autoreise mit Kleinkindern, sich schon im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, wie die Kinder während der Autofahrt am besten beschäftigt werden können. Im Bereich Autoreise mit Kleinkindern gibt es eine Menge an unterschiedlichen Möglichkeiten, angefangen beim iPod für Kinder, bis hin zum Mini-DVD-Player oder Tablet. Diese Dinge kann man zwar berücksichtigen, viel wichtiger ist es aber, die Autoreise mit Kleinkindern mit gemeinsamer Unterhaltung zu starten. Die folgenden Tipps zeigen auf wie die Autoreise mit Kleinkindern garantiert entspannt verläuft.

Autoreise mit Kleinkindern – Die wichtigsten 7 Tipps

  1. Die Autoreise mit Kleinkindern sollte am besten schon ohne Hektik und Streit beginnen, denn sonst kommt es schon von Anfang an zu unliebsamen Spannungen und der Stress ist so vorprogrammiert.
  2. Schon vor Antritt der Reise, sollte die Reiseroute geplant werden. Dazu gehören auch Reise-Unterbrechungen, so kann man auch die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten einplanen und den Kindern wird die notwendige Abwechslung geboten.
  3. Auch so sollten immer wieder Pausen eingelegt werden, damit die Kinder sich bewegen können. Ideal ist hierfür ein normaler Rastplatz, wo sich im Idealfall auch ein Kinderspielplatz befindet.
  4. Die Beschäftigung sollte bei der Autoreise mit Kleinkindern auch nicht zu kurz kommen. Die Auswahl an lustigen Spielen, die auch während der Autoreise gespielt werden können, ist inzwischen sehr groß. Besonders beliebt sind so zum Beispiel Ratespiele wie “Ich sehe was, was du nicht siehst”. Es gibt auch Magnet-Brettspiele, welche herumgereicht werden können. Natürlich sollten alle Spiele ruhig ablaufen, damit sich der Fahrer nicht gestört fühlt.
  5. Bei einer Autoreise mit Kleinkindern sollten geeignete Leckereien nicht fehlen. Diese können den Kindern während der Fahrt gegeben werden, so das erst gar kein Hunger aufkommt und auch um gute Laune aufkommen zu lassen. Nicht geeignete Leckereien sind allerdings Kekse, die stark krümmeln oder Schokolade, da diese während der Fahrt weich wird und zu Verunreinigungen führen kann.
  6. Wenn die Autoreise mit Kleinkindern etwas länger andauert, sollten sich die Eltern mit dem Fahren des Autos abwechseln, so dass die Beschäftigung der Kinder nicht nur bei einem Elternteil hängen bleibt. Außerdem kann man so auch Müdigkeitserscheinungen am Lenkrad entgegenwirken.
  7. Wenn die Spiele so langsam auf der Autoreise mit Kleinkindern langweilig werden, dann gibt es auch noch die Alternative Musik zu hören, am besten Kinderlieder. Auch Hörspiele sind bei Kindern immer sehr beliebt und sorgen für die notwendige Abwechslung. Allerdings sollte das nur in Maßen eingesetzt werden, schließlich sollen sich die Eltern nicht irgendwann davon gestört fühlen.

Fazit: Die Planung ist das A und O bei einer Autoreise mit Kleinkindern. Nur wer sich vorher schon gründlich Gedanken macht, der kann eine Menge an Stress und Ärger vermeiden.

Kommentar hinterlassen